Honorar

Das Honorar für die gutachterlich zu erbringenden Leistungen richtet sich nach dem damit verbundenen Aufwand und wird entweder als Festhonorar vereinbart (Mindestsatz für ein unbebautes Grundstück 650 Euro zzgl. Nebenkosten und Mehrwertsteuer und für ein bebautes Grundstück 750 Euro zzgl. Nebenkosten und Mehrwertsteuer) oder nach der Anzahl der zur Bearbeitung benötigten Stunden mit einem Stundensatz, der sich nach dem Schwierigkeitsgrad richtet zwischen 75 und 95 Euro/Stunde.

Aufwendungen, wie gefahrene Kilometer, zu beschaffende Unterlagen, Fotos und geschrieben Seiten sowie Kopien sind außerdem zu begleichen. Die angegebenen Sätze sind Nettosätze, die jeweils gültige Umsatzsteuer ist gemäß der gesetzlichen Regelungen zu entrichten.